Schlagwort-Archive: Raumklang

Holografische Raumklangsysteme

Bausteine des Wandels

(Zitat aus: „The God Code“ von Gregg Braden, ISBN 3-936862-17-6)

Die Natur zeigt uns, dass es beim Übergang von einer Ordnung zur nächsten immer eine Phase des Chaos gibt. Aus dem Zusammenbruch des alten Musters und dem darauf folgenden Durcheinander können sich neue Muster und eine größere Ordnung bilden. Man könnte das vielleicht als »den Sturm vor der Ruhe« bezeichnen. Ob es hierbei um das Chaos einer Scheidung vor dem Gluck einer neuen Beziehung geht oder um die Kündigung einer Arbeitsstelle als Übergang zu einer ganz neuen Karriere – jedes Mal geht dem Neuen eine Zeit der ungeordneten Verhältnisse voraus.

Dieses Prinzip lässt sich auch an dem Beispiel der Klangheilung erkennen, einer für manche Menschen geheimnisvollen, doch sehr effektiven Form der Veränderung, die den Naturvölkern schon lange bekannt ist.

Weiterlesen

Der Mensch im Einklang mit der Natur

Zitat von Prof. Dr. Carl Gustav Jung, 23. Januar 2006:

„Ich glaube, das Heilen auf nicht-materiellem Weg eine Zukunft ungeahnter Möglichkeiten hat. Und ich glaube, das ihr Bereich allmählich über das, was wir heute, zu Recht oder Unrecht, als „funktionell“ bezeichnen, hinauswachsen und auch alles Organische umschließen wird. Ich sehe die Morgenröte einer neuen Zeit vor mir aufleuchten, in der man gewisse chirurgische Eingriffe, z.B. an inneren Gewächsen, als bloße Flickarbeit ansehen wird, voller Entsetzen, das es einmal so beschränktes Wissen um Heilmethoden gab. Dann wird kaum noch Raum sein für althergebracht Arzneimittel. Es liegt mir fern, die moderne Medizin und Chirurgie irgendwie herabzusetzen, ich hege im Gegenteil große Bewunderung für beide.

Aber ich habe Blicke tun dürfen in die ungeheuerlichen Energien, die der Persönlichkeit selbst innewohnen, und in solche von außerhalb liegenden Quellen, die unter gewissen Bedingungen durch sie hindurchströmen und die ich nicht anders als göttlich bezeichnen kann.

Kräfte, die nicht allein funktionelle Störungen heilen können, sondern auch organisch bedingte, die sich als bloße Begleiterscheinungen seelisch-geistiger Störungen herausstellen.“

Weiterlesen